Wochenende des deutschen Films

(mit englischen Untertiteln)


© Deutsches Kulturzentrum Hermannstadt

2. – 4. März 2017
Deutsches Kulturzentrum Hermannstadt
Str. Mitropoliei 16 (Eingang seitlich Poşteistraße, 2. Tür)

Mensch sein ist nicht leicht. Manchmal irren wir und nicht selten müssen wir schwere und herzensbrechende Entscheidungen treffen, die unser Leben in eine neue und unerwartete Richtung führen können. Aber Mensch sein ist auch faszinierend. Durch Liebe, Träume und Hoffnung erhalten wir den Mut und die Kraft, um alle Herausforderungen zu überwinden. Zwischen dem 2. und 4. März 2018 laden wir Sie gerne in die Bibliothek des Deutschen Kulturzentrums Hermannstadt zu einer neuen Auflage des Wochenendes des Deutschen Films ein, um Zeuge einer echten, ungeschönten und emotionalen Wiederspiegelung des menschlichen Daseins zu sein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Der Eintritt ist frei.

Das Projekt wird mit der Unterstützung des Goethe-Instituts Athen organisiert.

Programm:

02.03.2018, 19 Uhr
•    24 Wochen, 2016, Regie: Anne Zohra Berrached (FSK ab 12 Jahren)
Astrid und ihr Lebenspartner Markus sind glücklich. Sie ist eine erfolgreiche Kabarettistin, er ihr Manager. Sie haben eine Tochter und Astrid ist erneut schwanger. Im sechsten Monat erfährt das Paar bei einer Routineuntersuchung jedoch, dass ihr ungeborenes Kind mit dem Down-Syndrom und mit einem Herzfehler auf die Welt kommen wird. Astrid muss sich entscheiden, ob sie das Kind bekommen will oder nicht. Eine Entscheidung die sie und ihren Freund fast in den Wahnsinn treibt.


03.03.2018, 19 Uhr
•    Schönefeld Boulevard, 2014, Regie: Sylke Enders (FSK ab 12 Jahren)
Cindy hat kein leichtes Leben. Wegen ihres Übergewichts ist sie wenig beliebt, in der Schule wird sie gemobbed und der Schulstress vor dem Abitur macht es auch nicht besser. Doch dann lernt Cindy einen finnischen Bauingineur und einen IT-Fachmann aus Korea kennen. Plötzlich scheint sich ihr Leben zu verändern.


04.03.2018, 19 Uhr
•    4 Könige, 2015, Regie: Theresa von Eltz (FSK ab 12 Jahren)
Um den eskalierenden Familienkonflikten zu entfliehen, verbringen vier sehr unterschiedliche Jugendliche Heiligabend in der Psychatrie. Für Lara, Alexandra, Timo und Fedja ist Weihnachten alles andere als das Fest der Liebe und Geborgenheit. Zu ihrem Glück nimmt sich der junge Arzt, Dr. Wolff, ihrer an und und gemeinsam erleben sie ein Weihnachten, das sie nie vergessen werden.

Weitere Informationen bei:
Telefon: 0269-21 08 30
E-Mail: cultura@ccgsibiu.ro
www.ccgsibiu.ro
eas.neppendorf.de
www.facebook.com/CentrulCulturalGermanSibiu
www.facebook.com/EvangelischeAkademie7B

Veranstalter: Deutsches Kulturzentrum Hermannstadt, Evangelische Akademie Siebenbürgen
Förderer: Goethe-Institut Bukarest, Konsulat der Bundesrepublik Deutschland Hermannstadt
Medienpartner: Hermannstädter Zeitung
Partner: Nartea & Partners (www.nartea.ro)


 
 

Aktuelles

Hans-Jürgen Feldhaus liest aus Echt abgefahren!
10-05-18
[mehr]
Das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt ist in der Zeitspanne 28. April - 1. Mai 2018 geschlossen
27-04-18
[mehr]
Das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt ist am 20. April 2018 geschlossen
19-04-18
[mehr]

zum Archiv


Nützliche Links

 
Aktuelles
Kinderprogramm
Termine
Aktuelles
Deutschkurse für Erwachsene
DIDAK-DEUTSCH
Goethe-Prüfungen
Niveauübersicht
Anmeldung für Kurse
Anmeldebedienungen
Termine
Preise
Deutschkurse für Jugendliche
Deutschkurse für Kinder
Projekte im Deutschunterricht
2018 Aktuelles
2018 Unser Buch der Woche
2018 Benutzungsordnung
Bilderbuchkino