Your Skin Makes Me Cry

Videokunstprojekt


(mit englischen Untertiteln)

16. – 18. Dezember 2016, 19 Uhr
Deutsches Kulturzentrum Hermannstadt
Str. Mitropoliei 16 (Eingang seitlich Poşteistraße, 2. Tür)


Das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt lädt Sie herzlich in der Zeitspanne 16. – 18. Dezember 2016, jeweils um 19 Uhr, in seine Bibliothek zum Videokunstprojekt Your Skin Makes Me Cry ein.

Das Projekt, das vom Goethe-Institut München und dem Berliner Kurator Olaf Stüber initiiert wurde, ist das Ergebnis eines Wettbewerbs, bei dem Studenten sämtlicher deutscher Kunsthochschulen eingeladen wurden, Videokunst-Arbeiten einzureichen, die aktuelle zwischenmenschliche und gesellschaftliche Themen behandeln. Aus den über zweihundert eingereichten Arbeiten wurden schließlich zwanzig Werke ausgewählt. Die Spannbreite der ausgewählten Werke erstreckt sich von der persönlichen Einzelbefragung zum eigenen Rollebild im Rahmen heutiger gesellschaftlicher Erwartungen und Thematisierung alltäglicher, intimer Beziehungen, bis hin zu konzeptionellen Arbeiten über Queer-Identities und Fragen der Genderforschung.

Das Videokunstprojekt Your Skin Makes Me Cry wird am 16. Dezember 2016, um 19 Uhr, in der Bibliothek des Deutschen Kulturzentrums Hermannstadt mit einem Vortrag des Kurators Olaf Stüber eröffnet.

Die Eröffnung findet in deutscher und rumänischer Sprache statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Der Eintritt ist frei. Die Kurzfilme sind freigegeben ab 15 Jahren.

Programm:

Freitag, 16. Dezember 2016, 19 Uhr:
• Angela Anzi: OKTOBER IN HAMBURG (October in Hamburg), 2013, Dauer: 9.37 Min.
• Xenia Lesniewski: HYPOZENTRUM (Hypocentre), 2013, Dauer: 14.30 Min.
• Elsa Artman/Samuel Duvoisini: DIE HÄNDE MIT DEM KÖRPER BERÜHREN (Touching the hands with the body), 2014, Dauer: 03.13 Min.
• Philipp Gulfer: JERRY GIRL, 2014, Dauer: 09.25 Min.
• Marlene Denningham: INTERVIEW #3, 2011, Dauer: 05.25 Min.
• Andrea Eva Györi: NOTTOILETTE (Emergency Hygiene), 2013, Dauer: 03.16 Min.

Samstag, 17. Dezember 2016, 19 Uhr:
• Mila Burghardt: SCHEITERN IST KEINE OPTION (Failure is not an option), 2012, Dauer: 26 Min.
• Jasmin Preiss: BLUT SPUCKEN (Spitting Blood), 2013, Dauer: 02.54 Min.
• Undine Sommer: AT THE GALLERY OWNER´S, 2012, Dauer: 03.27 Min.
• Pavel Bartosik: 180°, 2013, Dauer: 02.00 Min.
• Barbara Deveny: STEH AUF UND GEH (Get up and leave), 2012, Dauer: 02.26 Min.
• Maria Dabow: I SUCK MY TONGUE IN REMEMBRANCE OF YOU, 2013, Dauer: 10.13 Min.
• Konstantin Kunath: X, Y, KAUFLAND (X, Y, Supermarket), 2014, Dauer: 11.30 Min.

Sonntag, 18. Dezember 2016, 19 Uhr
• Helena Wittmann: WILDNIS (Wildness), 2013, Dauer: 12.00 Min.
• Kristina Paustian: WÄLDER UND STEPPEN (Forests and Steppes), 2013, Dauer: 03.02 Min.
• Franziska Kabisch: EIN FILM, 2012, Dauer: 03.34 Min.
• Clara Winter/Lina Walde: BEZIEHUNGSARBEIT 1 (Relationship Work 1), 2013, Dauer: 08.35 Min.
• Bianca Kennedy: CONFESSIONS OF AN OBSERVING MIND, 2013, Dauer: 05.51 Min.
• Danny Wagner: GIRLS GUNS GUYS, 2013, Dauer: 04.56 Min.
• Rebecca Louyche: PROFESSION – SEXUAL ASSISTANT, 2014, Dauer: 12.08 Min.

Weitere Informationen bei:
Telefon: 0269-21 08 30
E-Mail: cultura@ccgsibiu.ro
www.ccgsibiu.ro
www.facebook.com/CentrulCulturalGermanSibiu

Veranstalter: Deutsches Kulturzentrum Hermannstadt
Förderer: Goethe-Institut Bukarest, Konsulat der Bundesrepublik Deutschland Hermannstadt
Medienpartner: Hermannstädter Zeitung
Partner: PrintAtu.ro, Nartea & Partners (www.nartea.ro)


 
Aktuelles
Kinderprogramm
Termine
Aktuelles
Deutschkurse für Erwachsene
Rumänischkurse für Erwachsene
Goethe-Prüfungen
Niveauübersicht
Anmeldung für Kurse
Termine
Preise
Deutschkurse für Kinder
Projekte im Deutschunterricht
2017 Aktuelles
2017 Unser Buch der Woche
2017 Benutzungsordnung
2017 Klassenbesuche